Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 53 Antworten
und wurde 1.653 mal aufgerufen
 Trauriges, Besinnliches, Ärgerliches
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
kleinesmonster Offline



Beiträge: 903

09.10.2009 09:42
#46 RE: Keine Hilfe! Thread geschlossen

Erstmal fällt mir ein schwerer Stein vom Herzen und es freut mich, daß Emil ein gutes Zuhause gefunden hat.:klatsch: DAS ist erstmal das Wichtigste!

@nette Leute:
Daß einige von uns gestern einen Hals hatten, ist ja wohl auch nachzuvollziehen. Ohne irgendwelche näheren Infos oder Zusammenhänge wurde der RTH hier von Dir beschimpft.
Wir haben nicht damit angefangen.
Und wir haben auch keine schlechte Erfahrungen mit "diesem Verein" gemacht. Im Gegenteil. Die Hunde von GC bereichern unser Leben.

Hättest Du von Anfang an die Situation etwas besser und freundlicher erklärt, wäre wohl alles anders gekommen.
Aber erst hier Anfangen zu Meckern und sich dann beschweren, wenn auch was zurückkommt.

Das wichtigste für Euch scheint aber wohl echt das Geld zu sein. Du hast einen Vertrag unterschrieben und dann weißt Du auch, wenn man ihn sich durchgelesen hat,was passiert, wenn der Hund wieder abgegeben wird.
Also desbezüglich kannst Du dem RTH auch keinen Vorwurf machen.

Ich verstehe aber auch nicht, warum Du dich Wochen später noch so darüber aufregen kannst. Du hast doch nun auch Dein Stofftier.
Wenn es Dich immer noch so ärgert, wieso klärst Du es nicht mit dem RTH direkt, anstatt hier so über den Verein herzuziehen?Aber Du hast ja auch jetzt alles auf diesem Wege gesagt.

Liebe Grüße,
Alexandra, Gina & Jumper


ICH BIN STOLZ, ZWEI TERRIER ZU HABEN :nummer1:

susen10 Offline




Beiträge: 927

09.10.2009 12:19
#47 RE: Keine Hilfe! Thread geschlossen

Karin ,auf dem Bild vom Ecco wo er noch bei euch war

ist mein Toby mit drauf:freude::freude:

jetzt weiss ich auch warum er so versaut ist,wenn

er immer mit diesem verhaltensgestörten

Monster zusammen war

Lacher des Tages,war natürlich nur Ironie:nixwieweg:

[ Editiert von susen10 am 09.10.09 13:35 ]

Liebe Grüße Geli
mit Toby ,Bora und klein Benny







Mit einem kurzen Schweifwedeln kann ein Hund mehr Gefühl ausdrücken,
als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede.

Wuffi Offline



Beiträge: 86

09.10.2009 13:03
#48 RE: Keine Hilfe! Thread geschlossen

Susen, du solltest dann aber wirklich ganz dringend qualifizierte Hilfe einholen, wenn dein Hund mit diesem gestörten Subjekt "Ecco-Emil" Kontakt hatte! Man sieht ja wirklich auf den eingestellten Bildern ganz deutlich, dass er ein Monster ist, was der schon für eine fiese Visage hat! Auch du Gabi, sei auf der Hut, dass du nicht Nachts hinterrücks angegriffen und tot gebissen wirst!

Und wenn diese qualifizierten Fachkräfte (vermutlich einen Trainerschein im Internet ausgedruckt und zwei Kurse "Motivation durch Leckerlies" und "Hundeerziehung wie zu Großvaters Zeiten" gemacht) dann fest stellen, dass der Hund eben nun mal in jungen Jahren schon vollkommen unwiderbringlich gestört ist, werfe ihn bitte einfach über den nächst gelegenen Zaun, man kann sich ja schließlich von "solch einem Hund" nicht auf der Nase herum tanzen lassen.

lupo27 Offline



Beiträge: 408

09.10.2009 15:14
#49 RE: Keine Hilfe! Thread geschlossen

@ Nette Leute... ich kann nur sagen ...arm einfach nur arm!
Euch geht es nur ums Geld und um nichts anderes und ich glaube alles was die Pflegestelle hier geschrieben hat.

@Pflegestelle laßt Euch nicht von solchen Gehirnakrobaten Entmutigen macht weiter wir sind Froh das es solche Menschen gibt

:huhu:Lilly`s und Brownie`s Mama:herzflagge:

Gast ( gelöscht )
Beiträge:

09.10.2009 16:00
#50 RE: Keine Hilfe! Thread geschlossen

:ergeben:Hallo Leute
Nun ist es an der Zeit,nachdem mir beim lesen fast die Luft weggeblieben ist,hier mal meine Erfahrung mit dem RTH und der Pflegestelle zu berichten. Übrigens ist es die gleiche Pflegestelle wie von den "Netten Leuten".
Wir hatten uns damals nämlich sofort in den kleinen Emil verliebt und nachdem wir von Susanne zu hören bekamen,er sei schon vermittelt,waren wir alle sehr traurig,aber natürlich auch froh,das er eine Familie gefunden hat.
Mal abgesehen davon hatten wir,was Hunde betrifft,so überhaupt keine Erfahrung. Es sollte für uns der erste Hund werden.
Wir haben von Anfang an mit Susanne offen darüber geredet. Hatten dementsprechend mindestens 10.000 Fragen,die aber alle freundlich,leicht verständlich und prompt beantwortet wurden.Wir hatten von Anfang an ein gutes Gefühl.Die Pflegestelle war auch bereit,unsere Ebby(zu der Zeit hiess sie noch Reggie)bis nach den von uns geplanten Urlaub zu betreuen. Wir haben stundenlange Gespräche geführt,auch am Telefon. Und hatten nie das Gefühl das es nerven würde...
Und sogar zur "Probe" hatten wir unsere Ebby.Erst einen Nachmittag,dann sogar ein ganzes Wochenende.Und es lief alles super.Mit dem Hund,genauso wie mit der Pflegestelle und dem RTH.
Und als sich rausstellte,zu dem Zeitpunkt hatten wir sie noch nicht bei uns,das sie mit dem Hinterlauf Probleme hat,wurden wir sofort darüber informiert und uns wurde freigestellt, ob wir den Hund trotzdem möchten oder nicht?!Natürlich haben wir sie genommen.Und es mit keiner Sekunde bereut.Sie ist ein Goldschatz der uns allen viel Freude bereitet.
Und an dieser Stelle ein dickes Lob an Susanne und dem RTH ( Michaela) auf Gran Canaria.Ich kann nämlich genau das Gegenteil berichten,nämlich das es denen nicht ums Geld geht. In Ebbys Fall, es stellte sich heraus das die Kniescheibe luxiert und operiert werden muß, übernimmt der RTH sogar die Hälfte der Operationskosten.Und warum??? Weil denen das Wohl und die Gesundheit der Hundewichtig sind.
Natürlich hat auch unsere Ebby (ein Bericht und Fotos findet ihr unter Happy Ends mit dem Namen Reggie)mal in die Bude gemacht.Aber es war nur die erste Zeit.Denn man darf nicht vergessen: Der Hund kommt in eine für ihn fremde Umgebung. Man kennt sich noch nicht,alles ist fremd für ihn. Da brauch ich nicht lange überlegen um zu wissen das es viel Liebe, Verständnis, Geduld und Konseqenz braucht.Und das weiss ich auch als Hundeneuling...
Wir möchten unsere Erfahrung mit allen Beteiligten nicht missen, haben noch heute einen super Kontakt und viel Freude mit unseren ersten Hund...

Gely Offline



Beiträge: 44

09.10.2009 16:41
#51 RE: Keine Hilfe! Thread geschlossen

Zitat
Gepostet von Nette Leute
und Danke Gabi, bei dir scheint der Hund ja jemanden gefunden zu haben der Hirn und Verstand hat ( das fehlt ja bei dem einen mehr oder weniger )
Alles Gute für Emil und dich und laß ihm viel Zeit ( die wir ja leider nicht in dem Maße hatten leider hat die Pflegestelle das ja nicht berücksichtigt )
Auch einen lieben Gruß von meinen Kindern.
Und an den RTH, ich finde es sehr niedlich das ihr Euch rausnehmt zu bestimmen wer die Schutzgebühr zurück bekommt und wer nicht, bei Menschen achtet ihr also auf Erziehung und nehmt Euch auch raus Behauptungen aufzustellen die einfach so nicht stimmen. Wenn es Gang und Gebe bei Euch ist zu sagen das man sich meldet und zurückruft und es dann nicht macht, beschimpft, falsche Behauptungen und Unterstellungen macht und von dem was passiert ist keine Ahnung habt dann mag das Eure Art sein, nicht unsere.
Und zu den Trainer, wenn Euch jemand die Wahrheit über die Tiere sagt dann fahrt ihr alle Krallen aus und sagt das sind Idioten, die können nichts und sind nicht Qualifiziert, manchmal hilft Augen aufmachen und nicht einfach nur wild vermitteln damit die Statistik stimmt.
Wenn ihr fair sein würdet dann könnten wir uns einigen aber das gibt es bei Euch ja nicht,
erstes Gebot, der RTH hat immer Recht,
zweites Gebot, wenn das nicht so sein sollte dann tritt sofort Gebot Nummer eins in Kraft.
Traurig das man mit der Pflegestelle nicht vernünftig reden kann und sie sofort beleidigend und persönlich wird aber jeder ist wohl so wie er ist, schade...:ichbinplatt:

[ Editiert von Nette Leute am 09.10.09 8:16 ]

[ Editiert von Nette Leute am 09.10.09 8:18 ]






Das Traurige ist, dass es einfach nicht die Wahrheit ist, die hier gesagt wird über Emil. Mein Mann und ich haben ihn kennengelernt. Wir haben ihn in Hamburg übernommen und der Pflegestelle gebracht. Es ist ein absolut liebenswerter Hund, und bevor wieder mal dagegengesetzt wird, dass Hundetrainer etwas anderes behauptet hätten - ich bin eine Hundetrainerin! Und ich wundere mich über die angeblichen Aussagen meiner Kollegen. Entweder haben die nie eine richtige Ausbildung gemacht (vielleicht einen Wochenendkurs?) oder es ist mit Emil überhaupt kein richtiges Hundetraining gemacht worden. "Zerstörung" und "in die Wohnung pinkeln" kann z.B. von nicht richtiger Auslastung oder Trennungsängsten oder falscher Behandlung der Halter kommen. Wir haben Emil nur als tollen Hund kennengelernt, der alles tat, um Liebe zu bekommen - einfach gefallen wollte. Er ist absolut nicht so wie er von Ihnen geschildert wird. Ich konnte ihn zwar nicht alleine in einer Wohnung erleben, aber als Hundetrainerin konnte ich mir trotzdem von seinem Verhalten einen 1. Eindruck machen. Das einzige, was auffiel, dass er sich duckt, wenn eine Hand schnell von oben kommt oder vor einer Leine - Sachen, die mir als Trainerin einiges sagen. Außerdem, dass ein Hund seinen Haltern hinterherläuft, wenn sie ihn abgeben, sagt überhaupt nichts, denn ein Hund würde seinen Leuten leider auch immer noch hinterherlaufen, selbst, wenn er misshandelt wurde. Damit möchte ich Ihnen nichts unterstellen, ich möchte einfach nur klarstellen, dass die Ansicht nicht stimmt, dass ein Hund, der seinen Menschen hinterherläuft,immer nur Sonnenschein dort erlebt hat. Wer im Tierschutz arbeitet, hat schon Hunde erlebt, die fast totgeschlagen wurden und trotzdem noch zu ihrem Herrchen / Frauchen gingen und um Liebe gebettelt haben. Hunde sind auf den Menschen angewiesen.

[ Editiert von Gely am 09.10.09 22:03 ]

djisba Offline



Beiträge: 287

09.10.2009 21:31
#52 RE: Keine Hilfe! Thread geschlossen

Zum Glück ist der kleine Emil oder Ecco jetzt in guten Händen.Über diese "Netten Leute" lohnt es sich eigentlich nicht weiter,sich aufzuregen.Sie haben diesen kleinen Hund einfach entsorgt,wie Spielzeug dessen mann nach einer Zeit überdrüssig wird.Aber jeder bekommt einmal seine gerechte Strafe.Auch noch die Schutzgebühr zurück zu verlangen,das ist unterste Schublade.Solche Leute müssten noch bestraft werden wegen Verleumdung.

Liebe Karin und Michaela,macht weiter so,die Tiere brauchen euch!Wir sind überglücklich mit Djisba.Manchmal nenne ich sie auch meine spanische Kampfsau,weil sie so wild und frech ist.Sie läuft gut ohne Leine und spätestens wenn ich Djisba Aki rufe kommt sie im Sturmschritt.Also spanisch versteht sie immer.

Viele Grüsse Heidi

Pflegestelle ( gelöscht )
Beiträge:

09.10.2009 21:31
#53 RE: Keine Hilfe! Thread geschlossen

So-und nun ich noch mal:Ich denke,daß der Satz"am Anfang lief alles super,aber dann wurde der Hund immer schlimmer"ein glattes Eigentor ist.Denn genau so war Emil bei Abgabe-einfach super! Trotz der manchmal etwas hohen Anzahl an Hunden,die sich bei mir befindet,nehme ich mir die Zeit,die Hunde leinenführig zu machen,sie fahren regelmäßig mit im Auto(natürlich nicht alle auf einmal)sind entweder schon oder befinden sich auf dem Weg zur Stubenreinheit,hören auf ihren Namen und viele können auch schon eine Kleinigkeit wie z.B. "sitz" o.Ä.
Ein Eigentor ist wohl auch,eine völlig begeisterte "Happy-End" Geschichte los zu schicken und ich muß wohl noch betonen,daß ich Pflegestelle bin und KEIN life-coach.Wenn man am Tag als Mutter 1 Stunde !arbeitet und dann nicht in der Lage ist,sich um 2 Kinder und einen Hund zu kümmern,warum muß dann ein Hund ins Haus? Und von einer Schwerbehinderung des Kindes war hier nichts zu sehen,mir wurde lediglich von einer schweren Erkrankung berichtet aber unverschämterweise bin ich kein Arzt und habe wohl auch in diesem Punkt den Ansprüchen der Familie nicht genügt!Ferner habe ich jetzt genug von diesen ganzen Lügen und werde,jedem der es möchte,die Mail weiterleiten,in der damit gedroht wird,den Hund über den Zaun zu werfen oder ins Tierheim zu bringen,im Anhang gerne auch die weiteren Belästigungen,die ich jeden Tag von diesen "Tierfreunden" erhalte.Ich möchte Hunden helfen und habe es jetzt satt,mich nebenbei mit Profilneurotikern herumschlagen zu müssen,denen es nur ums Geld geht und die nicht davor zurüchschrecken,Rufmord und üble Nachrede zu praktizieren!

rth Offline




Beiträge: 4.881

09.10.2009 22:11
#54 RE: Keine Hilfe! Thread geschlossen

So, ich denke jetzt aber, dass mit dem Thema Schluß sein sollte!
Jeder konnte seine Meinung sagen und sein eigenes Urteil bilden.

Die "netten Leute" haben vielleicht nun doch eingesehen, dass sie zu weit gegangen sind. In der Mail, die Du, Susanne, mir vorhin weitergeleitet hast, fordern sie nun nur noch eine Spendenbescheinigung für die Schutzgebühr, und dann würden sie mit dem Terror Dir gegenüber aufhören.

Die Spendenbescheinigung ist okay, da es sich in diesem Fall ja tatsächlich um eine (wenn auch unfreiwillige) Spende handelt. Michaela wird dies veranlassen, und damit ist dieses unerfreuliche Thema hoffentlich wirklich beendet.

Ich danke allen, die sich durch diese teilweise doch sehr heftigen Beschuldigungen der "netten Leute" nicht beirren haben lassen, zu uns gehalten und uns verteidigt haben.

Für weitere Postings werde ich diesen Thread jetzt aber schließen.

@Heidi: Mach doch unter den Happy-End's einen neuen Thread für Euch auf! Wir würden uns alle über Berichte und Fotos Deiner "spanischen Kampfsau" sehr freuen!!!

Liebe Grüße - Karin :hund:

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen