Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 691 mal aufgerufen
 Trauriges, Besinnliches, Ärgerliches
connie Offline




Beiträge: 2.614

22.10.2011 23:18
RE: Tierhandel Antworten

schein ein einträgliches Geschäft zu sein. Besonders der handel mit HUNDEN.

Als wir damals nach einem Hund gesucht haben, und ich in den umliegenden Tierheimen nicht fündig wurde, habe ich mich natürlich umgehört. Neben einigen Tipps hörte ich auch immer wieder: geh nicht zum Reitz, die sind alle krank und gestört.

Dachte das wäre ein Züchter, da wollte ich ja sowieso nicht hin. Und fand ja dann auch Tami.

Viel viel später erzählte mir eine Frau, ihr Hund sei vom reitz. Hatte ich doch schonmal gehört????? Fiel mir dann auch wieder ein, hab sie gefragt und sie war sehr zufrieden. Und ihr Hund ist weder krank noch gestört.
Ist wohl doch nicht so schlimm.

Und dann haben wir, zu mehreren, mit unseren Hunden eine Wanderung in der Gelpe gemacht. Und kamen, mitten in der "Pampa" an einem Hof vorbei, vor dem ein SH mit Maulkorb rumlief. Und es gab einen Zwinger mit Hunden.

Als jemand fragte, was dies denn sei hieß es: das ist der Zwinger vom Reitz.
Wir waren alles geschockt, weil diese armen Mäuse da so ohne irgendwelche Reize in dem Zwinger sassen, doch gar nicht kennenlernen konnten.

Wir haben auch später noch lange darüner geredet, dás Thema kam immer wieder. Und freuten uns, als jemand erzählte, das Veterinäramt war bei Reitz, haben Auflagen bekommen usw. Gott waren wir naiv.

Das weiß ich seit ich die Frau mit der Lynne traf. Das Ehepaar hat absolut Hundeerfahrung, die Lynne schon seit 2-3- Monaten und die verzweifeln immer noch. Bei ihnen ist sie ja mittlerweile ganz zutraulich. Aber ansonsten, Menschen - die totale Panik. Habs selber gemerkt, stand gute 2 m von ihr weg, Rücken zu gedreht und die --- PANIK. Hunde liebt sie, da hat sie keinerlei Probleme.

Die Leute haben die Kleine von einer Frau aus Langenberg und erst später erfahren, dass die den Hund vom Reitz hatte. Schon wieder Reitz.

Hab mir mal die Hp angesehen, zum kotzen. der schreibt, dass sie Suchanzeigen in landwirtschaftlichen Zeitungen aufgeben, um Hunde zu finden. Oder wenn jemand seinen Hund nicht mehr will. Oder eine Hünding gedeckt wurde und die nicht wissen wohin mit den Welpen. Auch aus Holland kämen Welpen, aber das würde man dann natürlich sagen.

Und dass manche Hunde scheu oder ängstlich gucken sei doch klar. Wären ja gerade erst von der Mutter weg und müßten sich erstmal an sie gewähnen.

Hab mit die Fotos von den Hunden angesehen, alles Welpen. Rassehunde und Mixe. Und komisch, da sind auch Spitzmixe bei und einer, finde ich, sieht der Lynne verdammt ähnlich. Vor allem weil die Fotos wohl schon etwas älter sind.

www.hund-und-pony.de

Liebe Grüße

Connie und ihre Tami

Gregor und Peggy Offline




Beiträge: 456

22.10.2011 23:51
#2 RE: Tierhandel Antworten

hm - merkwürdig ...

Sprich doch einfach mal mit diesem 'Besitzer' oder 'Betreiber' oder wie man ihn auch immer nennen möchte.Tu so, als ob Du an einem Hund interessiert wärst u. lass Dir mal dort alles zeigen ... Meist hat man ja dann auch ein inneres Gefühl dafür, was da abgeht...

Ist jetzt mein Vorschlag, um raus zu bekommen, ob das schlechter Tierhandel ist. Könnt ihr Euch doch zusammentun ... Was hälst Du davon, liebe Connie?

L. G. Peggy


Belaste Dich nicht mit Hass; er ist eine schwerere Bürde als Du denkst !

connie Offline




Beiträge: 2.614

23.10.2011 22:51
#3 RE: Tierhandel Antworten

Die Herkunft und auch der Verbleib unserer Welpen wird in unregelmäßigen Abständen vom Veterinäramt der Stadt Wuppertal überprüft.

Unregelmäßige Abstände, dass ich nicht lache. wahrscheinlich gar nicht.

ne, ich fürchte, so lange nichts "besonderes" passiert kann man da nix machen, leider.

Liebe Grüße

Connie und ihre Tami

wasserklops Offline




Beiträge: 1.529

24.10.2011 15:12
#4 RE: Tierhandel Antworten

war gerade auf deren Hp. hört sich ja so eigentlich ganz gut an, bis auf "Ich habe erweitert "Welpenhandel". die idee meiner Vorschreiberin war gut, könnt ihr euch nicht zusammentun und mal "schauen"?. ich habe hier in unserem ort auch mal wieder "geschaut" bzw. "gehört" wie ein mitbürger seinen hund wohl nicht sehr gut behandelte. sprach ihn darauf an und er beleidigte mich sofort. war gut so, denn so hatte ich eine handhabe. er hat nun erstmal einen "bösen" brief von der verbandsgemeinde bekommen unter androhung den hund zu beschlagnahmen.

Wenn der Hund dabei ist, werden die Menschen gleich menschlicher.

connie Offline




Beiträge: 2.614

26.10.2011 23:17
#5 RE: Tierhandel Antworten

Zitat
Gepostet von wasserklops
[b]war gerade auf deren Hp. hört sich ja so eigentlich ganz gut an, bis auf "Ich habe erweitert "Welpenhandel". /b]



Ja hört sich ganz gut an. Wenns mal so wäre. Nicht dass den Welpen körperliche Gewalt zugefügt wird, das glaub ich wirklich nicht.

Und sich den Laden mal ansehen, machen wohl noch mehr Leute. Wie sonst wären die Anzeigen beim Veterinäramt zustande gekommen. Die ja auch prompt einiges zu motzen hatten.

Der Grunsgedanke ist ja eigentlich auch ganz gut, von wegen ungewollte Welpen kaufen und sie weiter vermitteln. Ehe die noch anderweitig entsorgt werden.:nudelholz::nudelholz:

Aber die Ausführung finde ich gar nicht gut. da werden die Welpen geholt, in den Zwinger gepackt und das wars. Die lernen da gar nichts kennen, wie auch, wo der Hof ja mitten im Landschaftsschutzgebiet liegt. Weit vom Schuß. Ob die überhaupt mal aus dem Zwinger rauskommen, bezweifle ich.

Kein Wunder also dass sie alle verstört und gestört reagieren wenn sie auf einmal in eine "normale" Umgebung kommen.

Liebe Grüße

Connie und ihre Tami

Connyseva Offline



Beiträge: 423

27.10.2011 13:17
#6 RE: Tierhandel Antworten

Seit ich erst kürzlich wieder eine Reportage über die sogenannten "Züchter" gesehen habe, wäre ich dafür, das Züchten nur unter strengster Überwachung zu erlauben oder besser noch, gänzlich zu untersagen, solange es die übervollen Tierheime gibt. Preisgekrönt, gestylt bis zum Umfallen, das alles täuscht doch über vorhandene Erbkrankheiten und Qualzüchtungen hinweg. Letztlich, sind es die Besitzer, die unbedingt ins Rampenlicht wollen, vom Geld was dann gezahlt wird, mal ganz zu schweigen. Mit wirklicher Tierliebe hat das wohl nichts zu tun. Im Gegenteil die Leidtragenden sind immer wieder die Hunde!Wenn die armen Tiere dann auch noch völlig unsozialisiert verschachert werden, wäre das meiner Ansicht nach Grund genug, daß Veterinäre eingreifen. Bedauerlicherweise, gehören diese Vorstellungen wohl zu meinen Träumen, denn die Realität sieht anders aus.

liebe Grüße von
Conny und den beiden Rackern, Eva und Adam



Wenn Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.

rth Offline




Beiträge: 4.881

27.10.2011 20:04
#7 RE: Tierhandel Antworten

In vielen - oder vielleicht sogar in den meisten Fällen - habt Ihr sicherlich Recht, wenn Ihr die Züchter so verdammt. Aber verallgemeinern sollte man das trotzdem nicht, denn auch hier gibt es "Gute" und "Böse".

Und generell die Hundehalter zu verdammen, die sich Rassehunde wünschen, halte ich für nicht ganz fair. Denn die meisten von ihnen möchten nicht "unbedingt ins Rampenlicht", sondern mögen einfach nur diese Charaktereigenschaften, die die einzelnen Rassen nachweislich ja auch wirklich haben.

Ich kenne viele Leute, die sehr viel für den Tierschutz tun, sich auch für unsere spanischen Hunde vehement einsetzen und immer wieder welche davon aufnehmen.
Aber wenn es um ihren "eigenen" Hund geht, schlägt ihr Herz halt nur für eine ganz bestimmte Rasse. Und dafür sind sie dann auch zu einem seriösen Züchter gegangen...

Ihnen zu unterstellen, dass dies "mit wirklicher Tierliebe nichts zu tun hat", wäre nicht fair.

Ich persönlich bin der Meinung, dass sich Zucht und Tierschutz nicht zwangsläufig ausschließen muß. Es gibt durchaus auch verantwortungsvolle Züchter, die man nicht mit verbrecherischen "Vermehrern" in einen "Topf" werfen sollte.

Man muß halt - wie so oft - einfach nur ganz genau hinsehen ...

Liebe Grüße - Karin :hund:

rth Offline




Beiträge: 4.881

30.10.2011 19:55
#8 RE: Tierhandel Antworten

P.S. ... worüber ICH mich aufregen kann und womit ich absolut nicht einverstanden bin, ist, wenn wie gestern in "Hund, Katze, Maus" ganz gezielt Werbung wieder für eine neue Rasse (diesmal Katzen mit Knickohren) gemacht wird!

Da kriege ICH regelrecht einen "Kropf"

Liebe Grüße - Karin :hund:

wasserklops Offline




Beiträge: 1.529

30.10.2011 20:09
#9 RE: Tierhandel Antworten

Bin absolut intolerant den meisten "Züchtern" gegenüber, gebe ich gerne zu.

Wenn der Hund dabei ist, werden die Menschen gleich menschlicher.

djisba Offline



Beiträge: 287

30.10.2011 21:54
#10 RE: Tierhandel Antworten

Ich auch!!
Schon bei diesem Wort sträuben sich meine Nackenhaare.
Bin aber stark vorbelastet.
Züchten müsste verboten werden.
Giebt genug arme Wesen auf der Welt,da muss mann nicht noch züchten.
Und an dieser Meinung halte ich auch fest.

Gute Nacht sagt Heidi

 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen