Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 768 mal aufgerufen
 Erfahrungen mit Hundeschulen
susen10 Offline




Beiträge: 927

18.02.2011 21:09
RE: ich bin etwas verwirrt??? antworten

hallo ihr lieben

wir haben vor mit bora zur hundeschule zu gehen.
internet durchsucht und die am nähsten liegende heraus gesucht.
heute dort angerufen und die nette frau wollte genaustens wissen was wir erwarten von unserem hund.
sie sagte zu allererst ,sie sei keine direkte trainerin,sondern eher tierpsychologin,o.k.nennt sich aber hundeschule.....??
matthias von unserer bora erzählt und das erste was sie bemängelt hat war, die sogenannte hundewiese.er wollte ihr ja nur mitteilen,daß bora auch sozialen kontakt zu anderen hunden hat.aber sie meinte ,davon hält sie garnichts.
sie meinte diese wären nur stress für die hunde und sie sagte auch toby und bora wäre nicht gut,weil es nicht funktioniern würde,rüde und weiblein.rüden würden dann zu sehr auf ihre weiber aufpassen,das gebe bei begegnungen mit anderen hunden nur stress.soll das jetzt heissen keinen kontakt mehr,nur weil wir männlein und weiblein haben?
ausseredem war ihre aussage noch,welpenschutz gäbe es überhaupt nicht bei hunden...häääää
wobei bora ja kein welpe mehr ist,sondern ein junghund.

nun bin ich etwas verwirrt und glaube das ist nichts für uns:angstbibber:
sie hat unseren hund noch nicht einmal gesehen und trifft derartige aussagen,finde ich ehrlich merkwürdig:keineAhnung:

Liebe Grüße Geli
mit Toby ,Bora und klein Benny







Mit einem kurzen Schweifwedeln kann ein Hund mehr Gefühl ausdrücken,
als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede.

florentine Offline




Beiträge: 5.116

18.02.2011 21:54
#2 RE: ich bin etwas verwirrt??? antworten

hi geli,
da würd ich auch die Finger von lassen. Tara z.B. hat einen Freund, den wir täglich sehen - und der ist sogar unkastriert, er lässt ihr jede Freiheit. Zudem ist es bei kastrierten Hunden überhaupt kein Thema find ich.
Hundewiesen und Treffen genauso, hab ich von Anfang an gemacht mit großen, kleinen, alten und jungen Hunden und kein Hund ist so sozialiesiert wie meine "Angeb"

mit dem Welpenschutz hat sie allerdings recht, Welpenschutz besteht nur im eigenen Rudel (wurf), das hat mit fremden Hunden gar nichts zu tun. War ich auch immer falsch gelegen. Aber hier gibts einige Welpen, die schon öfters mal eins aufn Sack bekommen haben

Gibts bei dir keinen normalen Hundeverein? Ich war da bei einem, da konnte man eine Berechtigungskarte kaufen und für 30 EUR im Jahr zu den Welpen/Junghundegruppen kommen, ohne in den Verein einzutreten.
Ich war auch bei einem Hundetrainer zum Grundgehorsam, aber dafür ist Tara viel zu sensibel, ging gar nicht. Wir haben die 6x durchgezogen aber ein Training wo mein Hund die Rute einzieht, Ohren anlegt und zittert, das müssen wir nicht haben :ergeben:

I LOVE MY POINTENCO:herzflagge:

djisba Offline



Beiträge: 287

19.02.2011 12:24
#3 RE: ich bin etwas verwirrt??? antworten

Hallo Geli,
Bin auch nicht in den Verein eingetreten.Eine 10er Karte kostet hier 65,00 Euro.
Egal ob Du Agility oder Gehorsam machst.
Das mit den Hundewiesen habe ich auch schon gehört,das manche Hundeschulen das ablehnen,sogar sagen,soziale Kontakte sind unwichtig.Ich bin da anderer Meinung.Djisba blüht auf wenn sie auf einen Kumpel trifft und spielen kann.Such Dir in Ruhe eine gute Schule aus.In Halle hat mann ja die Qual der Wahl.
Und das die Männer die Frauen beschützen,ist doch nicht schlimm.Wenn zwei Hunde-Weiber da sind kann es den totalen Zickenkrieg geben,wie ich neulich feststellen mußte.Hatte Besuch und Djisba hat alles verteidigt.Setzte sich sogar mit dem Po in den Futternapf.
Du schaffst das schon Geli.
Tschüßi sagt Heidi

Connyseva Offline



Beiträge: 423

19.02.2011 12:39
#4 RE: ich bin etwas verwirrt??? antworten

Ähm, das ist ja mal was ganz Neues, das soziale Kontakte unnötig sind. Auch wenn unsere Hundis zu zweit sind, spielen sie doch eher mit anderen, als mit sich selbst. Auf der Strasse, da habe ich noch nicht so richtig mitgekiegt, daß jemand der Beiden den King spielt. Da nehmen sich beide nichts, mal will Eva den Adam beschützen und mal umgekehrt, je nachdem welchem Geschlecht wir begegnen. Manchmal, wird auch garnichts gemacht. Die sogenannte Hundeschule, würde ich an deiner Stelle jedenfalls nicht besuchen, bei dem was die hundetrainerin/psychologin da von sich gibt. Leipzig hat doch bestimmt noch mehr Hundeschulen. Viel Glück bei der Suche!


liebe Grüße
Conny

Wenn Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.

susen10 Offline




Beiträge: 927

19.02.2011 12:53
#5 RE: ich bin etwas verwirrt??? antworten

wir werden suchen und sicher auch finden.

ich kann mich jedenfalls erinnern ,daß sozialer kontakt am wichtigsten ist.
wo könnte er besser sein als auf so einer hundewiese.

eines stimmt allerdings ,wenn ich mir das jetzt so überlege.
wenn bora mit einem anderen hund spielen will ,dann mischt sich toby immer ein
und klebt ihr förmlich an den versen. ich meine ,er könnte ja auch spielen und sie nicht beachten.
hmmm ,was könnte man da anders machen?:keineAhnung:

Liebe Grüße Geli
mit Toby ,Bora und klein Benny







Mit einem kurzen Schweifwedeln kann ein Hund mehr Gefühl ausdrücken,
als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede.

florentine Offline




Beiträge: 5.116

19.02.2011 13:02
#6 RE: ich bin etwas verwirrt??? antworten

das haben wir aber auch Geli, wenn ich mit meiner Freundin geh und ein dritter Hund dazu kommt. Dreierkonstellation ist immer doof, weil dann zwei immer auf den "schwächsten" gehn.
Musst mal drauf achten, wenn es dann 4 sind, entspannt es sich meist wieder(ist eigentlich fast gleich wie bei den Menschen)

I LOVE MY POINTENCO:herzflagge:

susen10 Offline




Beiträge: 927

19.02.2011 13:09
#7 RE: ich bin etwas verwirrt??? antworten

da bin ich aber beruhigt
lach wie bei den menschen
da ist was wahres dran

na ,ich werde mal weiter und intensiver beobachten
jetzt.

Liebe Grüße Geli
mit Toby ,Bora und klein Benny







Mit einem kurzen Schweifwedeln kann ein Hund mehr Gefühl ausdrücken,
als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede.

Hundebande Fuerth Offline




Beiträge: 532

20.02.2011 11:18
#8 RE: ich bin etwas verwirrt??? antworten

Hallo Geli,

schau mal hier http://canis-kynos.de/studium-canis-absolventen.html

Vll sitzt da ja jemand in deiner Nähe.
In Bezug auf die "Hundepsychologin" *lach* würd ich dir empfehlen, hör auf dein Bauchgefühl. Ganz ehrlich - lass dich davon nicht verwirren, denn aus den paar Zeilen die du geschrieben hast, erlaube ich mir jetzt einfach mal zu behaupten dass da maximale Inkompetenz über allem steht

Falls du sie nochmal sprichst, dann frag sie doch mal nach ihrer Qualifikation. Mich würde interessieren wo man sowas lernt...

LG

Corina

"Tierschutz ist Erziehung zur Menschlichkeit" (A. Schweitzer)

susen10 Offline




Beiträge: 927

20.02.2011 12:46
#9 RE: ich bin etwas verwirrt??? antworten

Hallo Corina

danke für deine Zeilen und Link:klatsch:

leider ist das von uns aus NÄHSTE Brandenburg-
ist einfach zu weit weg.

Hier der Link von der Hundeschule,da kannst du selbst
einmal schauen.
http://www.hundeschule-goetze.de/

Matthias hat heute mit ihr einen Termin und er schaut
sich das ganz einfach mal an und verschafft sich einen
Eindruck von der Dame,obwohl wir da sicher nicht
hingehen werden.
Er muss noch ein wenig dazu lernen,deshalb schicke
ich ihn in eine Hundeschule.
Bisher habe ich die Hundeerziehung immer übernommen.
Ich will ihn ja auch nicht immer rügen,wenn er Fehler macht,
deshalb soll er gehen und einfach dazu lernen.


Es geht ja nicht darum,daß Bora ein Problem hätte ,einfach
dieses allgemeine Grundgehorsam.
Im Gegenteil Bora und Toby verstehen sich super ,es gab noch nie
irgendwelche Kappeleien.
Bora bekommt auch jeden Tag extra ein Säuberungsprogramm
indem Toby sie sauber schlappert bis in die Ohren.....lach

Ich mache auch selber Zuhause sehr viel an Übungen und
schaue auch sehr gern Samstag Vox den Hundetrainer.

Gestern erst gesehen und gleich ausprobiert.

Beide sitzen in einem Raum,ich gehe in einen anderen und sie dürfen erst kommen ,wenn ich sie rufe.
Das hat auf Anhieb super funktioniert:super:und wir arbeiten weiter daran,ist draussen nur von Vorteil.

[ Editiert von susen10 am 20.02.11 13:05 ]

Liebe Grüße Geli
mit Toby ,Bora und klein Benny







Mit einem kurzen Schweifwedeln kann ein Hund mehr Gefühl ausdrücken,
als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede.

 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen