Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 407 mal aufgerufen
 Trauriges, Besinnliches, Ärgerliches
susen10 Offline




Beiträge: 927

26.06.2010 18:58
RE: WARUM Antworten

Ich war fünf Tage im KH.....
meine liebe Nachbarin hat mich überrascht und stand mit einer Erdbeertorte am Tor.
Wir haben ein sehr gutes Verhältnis und sie hat mich in manch schwerer Stunde immer wieder aufgebaut und mir Trost gespendet bezüglich meines Sohnes.
Nur eine ganze Stunde später rast sie mit dem Rad los und wir haben uns sehr gewundert,denn sie gab uns keine Antwort ,was los sei...
Nun weiss ich es,ihr Sohn 46 Jahre ist früh statt auf Arbeit nach PLauen gefahren und hat sich von der Brücke gestürzt:schluchz::schluchz:
Er hinterlässt eine liebe Frau und zwei sehr nette Jungs im Alter von 15 und 18 Jahren.Sie haben ein schönes Haus gleich in der Nachbarstrasse und beide haben Arbeit,ich kann das nicht verstehen?
Der eine kämpft um sein LEBEN und der andere wirft es einfach so weg:schluchz:

Liebe Grüße Geli
mit Toby ,Bora und klein Benny







Mit einem kurzen Schweifwedeln kann ein Hund mehr Gefühl ausdrücken,
als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede.

connie Offline




Beiträge: 2.614

26.06.2010 22:34
#2 RE: WARUM Antworten

Hallo Geli,

erstmal schön, dass du wieder Zuhause bist.

Mit deiner Nachbarin, das tut mir sehr leid. kapieren kann man sowas wohl nie.
Klingt vielleicht blöd, aber ich hoffe dass ihr Sohn wenigstens einen Abschiedsbrief hinterlassen hat. das ändert nichts an der Situation, ich weiß.

Meine Mutter hat eine Freundin, deren Tochter war Mitte 20, hatte viele Freunde, einen tollen Job, man kannte sie nur fröhlich.
Und dann klingelt abends bei der Mutter die Polizei. Die Tochter war in einen Baumarkt gefahren, hatte sich einen Schlauch geholt, dann in den Wald gefahren und sich mit Auspuffgase umgebracht.
Und bis heute weiß niemand warum. Kein Abschiedsbrief, nichts.
Das war das Allerschlimmste für die Mutter, ihr Kind zu verlieren und nicht zu wissen warum.

Ich wünsche deiner Nachbarin alle Kraft dieser Welt, die schlimme Zeit durchzustehen.
Liebe Grüße
Connie

Liebe Grüße

Connie und ihre Tami

susen10 Offline




Beiträge: 927

27.06.2010 13:12
#3 RE: WARUM Antworten

Danke ,liebe Conny:lob:

einen Abschiedsbrief gibt es wohl ,er hat es vor ca. 5 Jahren schon einmal versucht..

er ist gegen einen Brückenfeiler gefahren,aber die Flasche Schnaps vorher hat wohl ihr Ziel verfehlt.
Jeder dachte aber es sei jetzt wieder gut.
Ein Beweis mehr,dass man nie hinter einen Kopf schauen kann ,auch wenn es für andere so aussieht,als sei die Welt in Ordnung.

Liebe Grüße Geli
mit Toby ,Bora und klein Benny







Mit einem kurzen Schweifwedeln kann ein Hund mehr Gefühl ausdrücken,
als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede.

Gregor und Peggy Offline




Beiträge: 456

27.06.2010 14:00
#4 RE: WARUM Antworten

Liebe Geli :huhu:
das tut mir sehr leid zu hören ! Gerade ihr in Eurer Situation könnt das sicherlich jetzt schwer verstehen. Wie Du schon geschrieben hast: der eine kämpft, der andere wirft es einfach weg. Man kann nie 'hinter die Fassade' schauen und vieles nicht verstehen :keineAhnung:
Auf jeden Fall freuen wir uns von Dir wieder zu hören und ich hoff, dass es Euch einigermaßen gut geht :trost::knuddel:
Viel liebe Grüße von uns nach Sachsen-Land


Belaste Dich nicht mit Hass; er ist eine schwerere Bürde als Du denkst !

 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen