Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 844 mal aufgerufen
 Trauriges, Besinnliches, Ärgerliches
connie Offline




Beiträge: 2.614

27.09.2008 23:02
RE: Hundesteuer antworten

Irgendwo hatten wir das Thema schon einmal, finde es jetzt nur nicht.

Hundesteuer müßen wir ja alle zahlen, obwohl man gar nicht so genau weiß wofür.

Vielleicht sollte man mal eine Eingabe machen, dass für dieses Geld Beutelspender und Mülleimer aufgestellt werden. Aber nicht nur in jedem Stadtteil einer.
Dann würde vielleicht mal diese ewige Anmachen aufhören.

IHR HUND MACHT DOCH ETWA NICHT DAHIN??????

Ich kann diese Frage bald nicht mehr hören. Da werde Tami Haufen von Rottweilern oder Dobermänner zugeordnet.
Jedesmal muß ich erklären dass ICH die Sch.... meines Hundes wegmache.

Ich muß ja ehrlich sagen, ich kann die Leute sogar verstehen. Ich ärgere mich ja selber darüber, wenn Haufen mitten auf dem Gehweg liegen.

Vielleicht würde es ja helfen wenn es überall Tüten und Mülleimer gäbe. Oder`??????
Dann hätte keiner mehr die Ausrede: ich hab gerade nichts dabei.

Liebe Grüße

Connie und ihre Tami

rth Offline




Beiträge: 4.881

28.09.2008 15:44
#2 RE: Hundesteuer antworten

Also ich weiß nicht so recht: Wenn die Stadt bzw. die Gemeinde Geld für Automaten ausgeben muß, finde ich die Hundesteuer auf jeden Fall mehr als gerechtfertigt.

Ich persönlich denke aber wirklich, daß die "Hunde-Haufen-Entsorgung" nun wirklich in der persönlichen Verantwortung der Hundebesitzer liegen sollte. Ich selber habe z.B. eine spezielle "Hunde-Gassigeh-Bauchtasche", die ich mir immer umschnalle, wenn wir Gassi gehen. Darin sind ausschließlich Leckerles, und für kleine Tüten ist da auch genügend Platz.
Wenn ich die Tüten gut zubinde, kann ich sie auch in jeden Mülleimer werfen, ohne daß es gleich fürchterlich zu stinken anfängt.

Für den Einzelnen also kein großer Aufwand - für die Gesamtheit aber ein Grund weniger für Ärgernisse und ein Grund mehr für Toleranz Hunde und ihren Besitzern gegenüber . . .

Liebe Grüße - Karin :hund:

florentine Offline




Beiträge: 5.116

28.09.2008 17:15
#3 RE: Hundesteuer antworten

Da muss ich unsere Stadt schon loben, hier gibts vor fast jeder Wiese im Ort die Tütenautomaten und den Eimer dazu :super:
Die Einheimischen machen auch alle ihre Köttels weg und wenn wir untem am See einen Kackhaufen sehen, dann machen wir den meist auch weg, weils sonst auf unsere Clique zurückfällt

I LOVE MY POINTENCO:herzflagge:

rth Offline




Beiträge: 4.881

28.09.2008 18:01
#4 RE: Hundesteuer antworten

Zitat
Gepostet von florentine
... und wenn wir untem am See einen Kackhaufen sehen, dann machen wir den meist auch weg, weils sonst auf unsere Clique zurückfällt


:respekt: :super:

Liebe Grüße - Karin :hund:

connie Offline




Beiträge: 2.614

28.09.2008 23:31
#5 RE: Hundesteuer antworten

Zitat
Gepostet von rth
Ich persönlich denke aber wirklich, daß die "Hunde-Haufen-Entsorgung" nun wirklich in der persönlichen Verantwortung der Hundebesitzer liegen sollte.



Das sehe ich zwar auch so, aber was viele Hundebsitzer da für Ausreden haben, kaum zu glauben.

Ich habe gerade nichts dabei --- Ich lauf doch nicht mit der Sch.... rum usw.

Letzte Woche waren wir im Naturschutzgebiet hier oben. Ein Teil ist als Natur- und Lehrgarten genutzt. Es gibt mehrere Themenbereiche, die vor allem für kleine Kinder genutzt werden.
Und da lagen in einem Eingang zu so einem Themenbereich 2! dicke Haufen. Obwohl rundum Wiesen und Wälder sind.
Ich finde sowwas unmöglich, kein Wunder dass dann viele Menschen sauer werden. Wir haben die Sch... weggemacht, ehe noch Kinder reintreten.

Liebe Grüße

Connie und ihre Tami

Mausi2008 Offline




Beiträge: 52

05.10.2008 22:23
#6 RE: Hundesteuer antworten

Auch auf die Gefahr hin, hier unbeliebt zu werden: ich laufe auch nicht mit der Sch.. in der tasche herum.
Wenn die Leute z.B. vorm Vereinsheim meckern, daß man seinen Hund dort nicht k***ken lassen soll, dann können die doch auch Abfallkörbe aufstellen!
Es macht auch mir, der ich die Haufen grundsätzlich mitnehme, keinen Spaß, wenn mein Hund sein Geschäft am Startpunkt unseres Spazierganges erledigt, den Haufen samt Tüte für unseren gesamten Zwei-Sunden-Spaziergang mitzunehmen, nur weil es unterwegs keinen einzigen Abfallbehälter gibt.
Auch ich habe Grenzen.

Um klar zu sehen, genügt oft schon ein Wechsel der Blickrichtung!

florentine Offline




Beiträge: 5.116

06.10.2008 20:55
#7 RE: Hundesteuer antworten

ach wohne ich da in einer vorbildlichen Stadt, mit vielen Tütenspendern und vielen Mülleimern :nummer1:

nur dass bei uns doch so viele Menschen immer noch frei kacken und hinterher keine Tüte nehmen, das geht mir auf den Zeiger Ich kauf für meinen Hund Futter nur vom Besten, schau auf die beste Ernährung und muss dann immer wieder erleben, dass mein armes Hundchen zusammen mit ihren Freunden die Menschenscheisse wegräumen muss

Bei uns happerts eindeutig an öffentlichen Toiletten :nudelholz:

I LOVE MY POINTENCO:herzflagge:

Stephanie Offline




Beiträge: 898

12.10.2008 11:27
#8 RE: Hundesteuer antworten

Da bin ich froh das wir hier bezüglich Hundescheisse noch recht human sind. Beutelspender und Mülleimer findet man eher selten. Meine Hunde gehen immer mitten in die Wiesen oder in Wald zum scheissen, sollte es passieren das sie zu nah am Weg scheissen, macht man das eben weg. Allerdings rennen wir Hundsleute nicht in die Wiesen um dort aufzusammeln. Hier gibt es Gott sei Dank noch Auslaufmöglichkeiten wo man weiss das Hunde laufen und man eben abseits vom Weg in Hundehaufen treten kann. Daran stirbt man ja nicht. Ich hab mich eher gewundert, seit kurzem treffe ich mich mit einer Truppe von Leuten und ca. 12 Hunden Abends ab und an mal bei uns in Stuttgart im sogenannten "Reichenviertel" Killesberg. Ich also bepackt mit Leinen und Kotbeuteln dort hin. Dort ist auch eine Aussichtsplattform über Stuttgart die meist gut besucht ist. Ich war doch erstaunt, dass man von den dortigen Spaziergängern seltenst dumm angemacht wird wenn ein wildes Rudel von 12 Hunden frei und ohne Leine über die Wiesen tobt. Auch da, wenn was zu nahe am Gehweg passiert, wirds weg gemacht, ist es mitten in der Wiese, interessiert es nicht. Erstaunt war ich über die Einstellung eines Vaters, der da wohl öfter mit seinen Kids zum Roller fahren unterwegs ist. Der kommt von der einen Seite mit seinen Kids, dass eine Mädchen eher ängstlich vor Hunden, wir kamen von der anderen Seite mit unseren 12 unangeleinten tobenden Hunden. Ich hab schier den Herzinfarkt bekommen als ich sah das das Kind sich hinter Papa versteckte. Unsere Hunde am wilden sich gegenseitig jagen und kläffen da drauf zu. Wir Hundsleute los gerannt und versucht unsere Meute daran vorbei zu dirigieren, natürlich unter Entschuldigungen, sagt der Vater doch glatt: das macht doch gar nichts, solange keiner beisst und die sehen alle ganz friedlich aus und spielen, können die hier doch rumtoben, wir gehen halt an die Seite und meine Kleine muss eben auch lernen das sie keine Angst haben muss. Ich hätte ihm am liebsten sofort einen Titel verliehen. Verständnisvollster Spaziergänger mit Kind ever. Ich hatte mich innerlich schon auf den Fön vorbereitet der da normalerweise folgt.

connie Offline




Beiträge: 2.614

06.05.2010 23:11
#9 RE: Hundesteuer antworten

Also irgendwie komm ich da nicht mehr mit.:keineAhnung::keineAhnung:

Kam heute Morgen im Radio dass es in Wuppertal unterdurchschnittlich viele Hunde gibt. Auch wieviel Mios Hundesteuer die Stadt einnimmt (ich weiß den Betrag nicht mehr). Und da diese Steuer ja nicht zweckgebunden ist geht das Geld in die Stadtkasse. Wuppertal ist ja soooo arm.

Aber den Elberfelder Hauptbahnhof groß umbauen oder einen Neubau aufstellen für das Amt für Natur und Umwelt. Schön mitten ins Grüne, alles vom Feinsten, ne Menge Bäume wurden abgeholzt. Entfernung zum alten Amt: ca 500 m.:binichdoof::binichdoof:

Aber ein paar Automaten für Kacktüten und ein paar mehr Mülleimer aufstellen, dafür ist kein Geld da???:hammer:

Um es nochmal ganz klar zu sagen, ich habe immer Tüten dabei, mache die Sch... meines Hundes und öfter auch die von fremden Hunden weg. Und ärgere mich über jeden Haufen, der auf dem Weg liegt und nicht weggemacht wurde.

Sind denn die Automaten und Tüten so teuer????
Wenn wenigstens von dem Geld z.B. das Tierheim unterstützt würde...., ein bißchen jedenfalls.

Liebe Grüße

Connie und ihre Tami

kleinesmonster Offline



Beiträge: 903

07.05.2010 09:14
#10 RE: Hundesteuer antworten

nun, es ist und bleibt eine luxussteuer. d.h. es wird nichts für hunde von den einnahmen ausgegeben.
kann ich zwar nicht nachvollziehen, aber gut (oder schlecht).
wo ich es wirklich noch verstehen würde ist beim privaten pferdebesitz. denn sowas ist wirklich luxus.

den neusten berichten zu folge scheint es wuppertal aber gar nicht mehr gut zu gehen. was da alles geschlossen werden soll, weil kein geld mehr da ist....

Liebe Grüße,
Alexandra, Gina & Jumper


ICH BIN STOLZ, ZWEI TERRIER ZU HABEN :nummer1:

connie Offline




Beiträge: 2.614

07.05.2010 22:16
#11 RE: Hundesteuer antworten

Zitat
Gepostet von kleinesmonster
den neusten berichten zu folge scheint es wuppertal aber gar nicht mehr gut zu gehen. was da alles geschlossen werden soll, weil kein geld mehr da ist....



Das ist es ja was ich meine. Sparmaßnahmen wohin man hört. Wäre ja noch einzusehen, wenn die auf der anderen Seite nicht z.B. riesige Baumaßnahmen starten würden.
Warum muß ausgerechnet jetzt ein neuer Hauptbahnhof gebaut werden? Und die ganze Strassenführung rundum geändert werden?

Ich weiß noch als die vor ein paar Jahren den Südring hier umgebaut haben, mit total anderer Strassenführung. Da wußte lange kein Mensch mehr wie er fahren sollte, ein heilloses Durcheinander,

Liebe Grüße

Connie und ihre Tami

 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen