Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 445 mal aufgerufen
 Trauriges, Besinnliches, Ärgerliches
connie Offline




Beiträge: 2.614

20.08.2008 22:39
RE: Ich kam mir vor... antworten

wie ein Tierquäler, ein Sadist. Heute, für einen kurzen Moment bei Tami.

Wir waren heute Morgen wieder draussen, auch auf einer großen Wiese, mit Stöckchen spielen. Vielleicht habe ich schlecht geworfen, vielleicht ist sie gerade blöd in die Flugbahn gelaufen, auf jeden Fall hat das Stöckchen sie am Po gestreift. Sie hat weder gejault, noch gefiept, bei der Entfernung und der Größe des Stöckchens war es wirklich nur ein streifen.
Und was passierte? MEIN Hund rennt vor mir weg, zu meiner Freundin, setzt sich unter ihre Beine und sucht Schutz.
ES WAR EIN VERDAMMT MIESES GEFÜHL!!!!

Da war sie wieder, diese, wie ich sie nenne, Urangst, dass man ihr weh tun könnte.
Natürlich bin ich gleich zu ihr hin, habe sie "getröstet", mit ihr geschmust. War auch schnell wieder alles gut, wir haben dann weiter gespielt.

Und doch hatte ich diese Gedanken im Kopf. Tami hat 1,5 bis 2 Jahre auf GC gelebt. Und hat in dieser doch eigentlich kurzen Zeit solche Ängste aufgebaut, die tief in ihr sitzen. Wie muß es doch eigentlich bei Hunden sein, die noch länger so leben mußten?

Ist es nicht eigentlich ein Wunder, dass diese Nasen trotzdem zu den Menschen wieder Vertrauen und Liebe aufbauen können?
Da können wir Menschen uns ein Beispiel daran nehmen.
Liebe Grüße
Connie

Liebe Grüße

Connie und ihre Tami

rth Offline




Beiträge: 4.881

20.08.2008 23:18
#2 RE: Ich kam mir vor... antworten

Zitat
Gepostet von connie
Da war sie wieder, diese, wie ich sie nenne, Urangst, dass man ihr weh tun könnte.


Sitzt diese "Urangst" eher in Dir oder in Tami????
Nein, Conny, ich glaube nicht, dass Tami in diesem Moment Angst vor Dir hatte und deshalb Schutz bei Deiner Freundin gesucht hat.
Der (vermeintliche) Schmerz kam halt einfach grad nur aus Deiner Richtung, und dann ist sie eben zu ihrer nächsten, grad dagewesenen "Schutzhütte" gelaufen.
So hätte wahrscheinlich jede andere Hundenase auch reagiert - auch wenn sie keine "eineinhalb Jahre Gran Canaria" erlebt hätte.

Ich bin davon überzeugt, dass Tami in all der Zeit mit Dir (zumindest in dieser Beziehung) Gran Canaria zum größten Teil vergessen hat.
Viel eher glaube ich, dass DU ihre Vergangenheit nicht vergessen kannst und damit vielleicht manchmal etwas in sie hinein interpretierst, was aber nicht wirklich ist.

Freu Dich also einfach nur, dass Tami in der Zeit bei Dir zu einem ganz normalen glücklichen Hund geworden ist, der wie alle reagiert, wenn man ihm versehentlich auf die Pfoten tritt - er verzieht sich erst mal unters Sofa, um kurz darauf wieder vorsichtig herauszukommen, um mit Dir zu schmusen . . .

Liebe Grüße - Karin :hund:

connie Offline




Beiträge: 2.614

21.08.2008 23:15
#3 RE: Ich kam mir vor... antworten

Zitat
Gepostet von rth
[quote]
Sitzt diese "Urangst" eher in Dir oder in Tami????



Es mag sein, dass ich manchmal Dinge falsch interpretiere. Davon will ich mich gar nicht frei sprechen.
Ich glaube auch gar nicht dass sie im dem Moment wirklich Angst vor mir hatte. Ich war nur der Auslöser für diese so unangenehme Sache.
Ich kenn das von meinen bisherigen Hunden nur so, dass sie erstmal beleidigt sind und wenn man sich dann "entschuldigt" hat ist alles wieder ok. So reagiert normalerweise auch Tami.

Wo du recht hast liebe Karin ist, dass Tami GC inzwischen, wie ich meine völlig, vergessen hat. Dass ich ihre Herkunft nicht vergessen kann, wie sollte ich. Aber deshalb sollte man sie nicht "in Watte packen", du armes Hundchen du. Das tut keinem Hund, egal wo er herkommt, gut.
Und so lange die Gedanken um ihre Herkunft in meinem Kopf bleiben und nicht in meinem Verhalten ist das ja auch nicht schlimm oder?

Liebe Grüße

Connie und ihre Tami

rth Offline




Beiträge: 4.881

21.08.2008 23:55
#4 RE: Ich kam mir vor... antworten

Zitat
Gepostet von connie
Und so lange die Gedanken um ihre Herkunft in meinem Kopf bleiben und nicht in meinem Verhalten ist das ja auch nicht schlimm oder?


Absolut okay so . . . :lob:

Liebe Grüße - Karin :hund:

 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen