Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 365 mal aufgerufen
 Trauriges, Besinnliches, Ärgerliches
jagothedog Offline



Beiträge: 33

03.07.2008 19:20
RE: Hilfe, was kann man tun antworten

Hallo,
eine Bekannte von mir wohnt in einem großen Mehrfamilienhaus und hat mir schon vor einiger Zeit von einem Paar mit Hund imk Haus erzählt. Der Hund würde immer bellen und die Besitzer würden den Hund immer ganz fürchterlich anschreien und beschimpfen. Das Bellen war wohl anfangs ängstlich doch inzwischen klingt es sehr bedrohlich agressiv. Meine Bekannte ist eigentlcih nur unter der Woche abends in der Wohnung da sie am Wochenende wo anderst wohnt.
Am Montag hat mir meine Bekannte sehr geschockt erzählt, dass sie das Wochenende in der Wohnung verbracht hat und glaubt, dass die Leute den Hund mehrmals heftig geschlagen haben. Sie meinte es klang so als ob sie das arme Tier mit einem Gürtel oder einer Leine geschlagen haben. Sie kann jedoch nichts genaues sagen, weil sie das Treiben in der Wohnung ja nur hören und nicht sehen kann.
Was nun. Wie kann man da eingreifen ohne irgendwelche Beweise und an wen kann man sich richten.
Es ist doch wirklich zum heulen wenn man so etwas hört!!!

rth Offline




Beiträge: 4.881

03.07.2008 22:53
#2 RE: Hilfe, was kann man tun antworten

Am besten den Deutschen Tierschutzbund oder das örtliche Tierheim anrufen. Die gehen solchen Dingen dann nach und schauen sich auch den Hund genauer an.
Was anderes werdet Ihr da wohl nicht tun können. Aber zumindest das solltet Ihr tun!

Hoffentlich ist es nicht wirklich so, wie Ihr vermutet . . . :schluchz:

Liebe Grüße - Karin :hund:

wasserklops Offline




Beiträge: 1.529

10.07.2008 19:18
#3 RE: Hilfe, was kann man tun antworten

Hallo..da stellten sich schon wieder meine nackenhaare hoch!....wie karin schon geschrieben hat, man muss eben mal WAS TUN und nicht immer warten bis es die ANDEREN machen...wenn man es hört, zeugen mitnehmen und einfach mal KLINGELN...oder polizei schildern und sagen man hat ANGST, einfach von mir aus übertreiben!! wie karin schon schrie, örtl. tierheim ect. ect... ich sag das nicht nur, ich mach sowas auch, eben E I N G E IF EN..und dies scheint ja nicht irgendwein "Pillepalle" zu sein, so nach dem motto, ich zeig jeden an der mal zu laut die musik anhat..nein, nicht "hausmeister" krause spielen, sondern einem tier helfen, oder egal, stell dir vor es wäre ein kind was schreit und wimmert und man meint es wird misshandelt...auch weiterhin weghören, hilflos durch die gegend dümpeln, auf andere warten? sorry, aber kann ich mein temperament kaum zügeln...

Wenn der Hund dabei ist, werden die Menschen gleich menschlicher.

 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen