Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 683 mal aufgerufen
 Trauriges, Besinnliches, Ärgerliches
wasserklops Offline




Beiträge: 1.529

10.12.2006 13:49
RE: Maßlos enttäuscht antworten

Wie soll ich anfangen?...Gestern habe ich eine grosse Enttäuschung erleben dürfen. Vom Schreiben her kennt ihr ja sicher, dass Bonnies beste Freundin ein Labby ist und dort ist sie auch regelmäßig zum Toben im Garten. Oben wohnen die Grosseltern (die haben den Labby) und unten die Tochter von denen mit Mann und Kind. Seit ca. einem 3/4 Jahr wollten die sich unten auch einen Hund zulegen. Die Frau konnte ich sogar als Mitglied für RTH werben..(ich denke das hat sich aber nächstes Jahr erledigt, hab ich so im Gefühl...). Wir haben wirklich zusammengerechnet wochenenlang vor dem PC gehangen (natürlich bei mir, da sie sich nicht auskennt) ich habe mir den Mund fusselig geredet, sie war eigentlich sicher dass sie einen Hund aus dem Tierschutz nehmen....

Gestern auf der Strasse traf ich den Opa des Hauses und ich fragte wo denn Ilona sei..Er lachte ganz verlegen und die Oma schaute betroffen auf den Boden. Er sagte dann sie seien in Kassel und holen einen Hund. Von wo denn wollte ich überrascht wissen...Naja, von einem Züchter, es ist eine Deutsche Dogge.

Ich war erstmal sprachlos und mir ist förmlich das Gesicht eingeschlafen, dass haben sie auch bemerkt. Klar, muss ja jeder selber wissen, doch irgendwie fühlte ich mich richtig betrogen in dem Moment. Hatte abends richtige Kopfschmerzen, so habe ich mich geärgert. Warum sind Menschen so falsch, sie hat mir kein Wort gesagt und ich dachte wir wären gut befreundet.

Habe mir vorgenommen, den hund nicht leiden zu wollen...aber wie ihr euch denken könnt, werde ich dass nicht schaffen, der "kleene" Kerl kann ja nichts dafür:lob:. Ach ja, sie ist erst 10 Wochen alt und wurde schon abgegeben, könnt gerade wieder einen Anfall bekommen. Was soll ich tun? Ihr die Meinung sagen, es ignorieren?

rth Offline




Beiträge: 4.881

10.12.2006 15:11
#2 RE: Maßlos enttäuscht antworten

Zitat
Gepostet von wasserklops
Was soll ich tun? Ihr die Meinung sagen, es ignorieren?


Ach Andrea - ändern kannst Du es ja ohnehin nicht mehr. :schluchz:
Wenn die Ilona ein absoluter Doggenfan ist, dürfte es sowieso ziemlich schwierig sein, einen Hund aus dem Tierschutz zu bekommen. Dass besonders Doggen - gerade wenn sie älter sind - ziemlich krankheitsanfällig sind, ist hinreichend bekannt. Vielleicht will sie ja deshalb auch einen Welpen . . .

Ich denke mal, wenn jemand auf eine ganz bestimmte Hunderasse fixiert ist, die noch dazu relativ selten vorkommt, wird sich derjenige mit ziemlicher Sicherheit immer wieder einen Hund vom Züchter holen. Und das muß nicht einmal bedeuten, dass er sich nicht vielleicht in irgendeiner Form auch für den Tierschutz engagiert.

Warum sollte Ilona also nicht auch weiterhin bei uns Mitglied sein?

An Deiner Stelle würde ich ihre "Neuanschaffung" nicht ignorieren und durchaus einige bedauernde Worte äußern, dass es kein Hund aus dem Tierschutz ist - aber letztlich trotzdem auch Toleranz und vielleicht sogar Verständnis für ihre Entscheidung aufbringen.

Canarische Hunde in Not ( gelöscht )
Beiträge:

10.12.2006 16:33
#3 RE: Maßlos enttäuscht antworten

Ich würd da auch nichts zu sagen. Ist am Ende eh ihre Entscheidung. Und dr Hund kann ja wirklich nichts dafür.



Uwe

wasserklops Offline




Beiträge: 1.529

10.12.2006 19:10
#4 RE: Maßlos enttäuscht antworten

Wenn die Ilona ein absoluter Doggenfan ist, dürfte es sowieso ziemlich schwierig sein, einen Hund aus dem Tierschutz zu bekommen.

Das ist es ja gerade. Sie war mal von dem entzückt, dann wieder von einem ganz anderen. Sie war überhaupt nicht auf die Rasse fixiert. Das war wohl so ein idiotischer Spontankauf.

Warum sollte Ilona also nicht auch weiterhin bei uns Mitglied sein?

Kann ich dir noch garnicht beantworten, ist auf dem Bauch raus..

@Uwe, klar ist es ihre Entscheidung, doch mich ärgert es einfach, dass ich soviel Zeit mit ihrer "Suche" investiert habe und mich wirklich engagiert habe. "Rassehunde" gibt es nun wirklich genug im Tierschutz.

Enibas Offline




Beiträge: 4.113

10.12.2006 19:15
#5 RE: Maßlos enttäuscht antworten

Nee, der Hund kann als Letzter etwas dafür, das ist auch meine Meinung. Wie es Dir geht, das kann ich sehr gut nachvollziehen, obwohl ich nicht weiß, um wen, speziell, es in diesem Falle geht.

Also allgemein: Es ist zum k....., weil dieser Hirnriss einfach kein Ende nimmt!
Die Hände sind gebunden, der Mund bereits fusselig geredet, die Kraft beinahe am Ende. Die "nichtnachdenkenden" Menschen, die werden... keine Ahnung, hoffentlich, irgendwann ausgestorben sein!

Tun kannst Du nichts, sonst werden sie unsicher und geben die Dogge vielleicht wieder ab.

Liebe Grüße

wasserklops Offline




Beiträge: 1.529

11.12.2006 15:07
#6 RE: Maßlos enttäuscht antworten

Oh nein, ich würde nie etwas gegen die Fellnase sagen, denn nun ist sie ja da. War heute drüber und die Frau des Hauses machte mir mit einem komischen Gesicht die Tür auf. Man hat ihr das schlechte Gewissen echt angesehen. Naja, und dann kam der kleine Fellsack schon um die Ecke, auf riiieeesen Pfoten. Ich sagte ihr dann dass ich schon sehr überrascht und enttäuscht war. Sie polterte sofort los, es war letztendlich die Entscheidung ihres Mannes. "Für mich kommen nur Riesenschnautzer oder Dogge in Frage, denn ich bezahle den Hund ja auch". Aber arum haben wir dann tagelang kreuz und quer uns alles angeschaut, sagte ich noch...Musste mich erstmal dem Hund zuwenden, damit ich nun keine "unpassenden" Bemerkungen mehr loslasse. Ich sagte nur, dass im Tierschutz keine 1500 Euro ausgegeben werden müssen und sie hätte die 200-300 Euro ja alleine zahlen können (und ich merkte dass ich schon wieder sauer wurde).

Ich kann sowas einfach nicht verstehen, aber wie gesagt, ich habe es versucht. hatte ja die grosse Hoffnung einer der ganz Grossen von RTH vermitteln zu können, einfach so schade.:schluchz:

connie Offline




Beiträge: 2.614

11.12.2006 23:05
#7 RE: Maßlos enttäuscht antworten

Ich kann Dich gut verstehen Andrea. Man reißt sich den A.... auf und dann das.
Aber das sind wieder so Sachen die ich nicht verstehe. Wäre ich die Frau gewesen, hätte ich mit einem kleinen Blumenstrauss bei Dir geklingelt, mich bedankt für die Hilfe und die Bemühungen und offen gesagt, dass wir uns leider anders entschieden haben. Hätte Dich gebeten, mir nicht alszu böse zu sein und doch mal auf einen Kaffee zu kommen, wenn der neue Hund da ist, ihn Dir mal anzusehen. Du wärst sicher auch enttäuscht gewesen, hättest aber gewußt was Sache ist.

Vielleicht ist es ganz gut dass sie keinen Hund aus dem Tierschutz genommen haben. Es müßen doch alle hinter dem Hund stehen. Und wenn Männe lieber "nen richtig großen Hund vom Züchter" haben will, hätte er vielleicht den "Köter" vom Tierschutz gar nicht annehmen können. So hat hoffentlich diese Fellnase wenigstens ein gutes Zuhause.

Fazit wieder einmal der ganzen Sache: LEUTE REDET MITEINANDER!!!!
Liebe Grüße
Connie

wasserklops Offline




Beiträge: 1.529

24.02.2007 08:34
#8 RE: Maßlos enttäuscht antworten

...könnt ihr euch erinnern? die "Kleine" ist mittlerweile zu einem echten Riesen mutiert, klar, Dogge eben. Sie ist nur bei den Eltern oben in der Wohnung, denn mir kommt es vor, die eigentlichen "Besitzer" hätte nicht damit gerechnet wie schwer es ist eine "sture Dogge" zu erziehen.

Sie macht praktisch was sie will..z.b. die Türen auf; sitzt du dort am Tisch musst du dir deinen Teller "sichern" da sie ruckzuck auf dem Tisch ist (also im stehen wohlbemerkt) und alles frisst was sie bekommt.

Sitzt du auf dem Sofa, musst du schnell weg oder geniesst es, diesen riesen Kerl auf deinem Schoss zu haben. Mit Vorliebe verfängt sie sich in deinem Zopf und will ihn sogleich verspeisen...Besonders schön mit ihren noch-Welpenzähnen....Sie springt pausenlos an einem hoch (von hinten besondern schön wenn man nicht darauf gefasst ist); hört fast null wenn man draussen ist usw. Was soll ich sagen? Ich mag sie trotzdem, s ie kann ja nichts dafür, dass man ihr nicht Herr wird. Unsere Bonnie geht nun nicht mehr so gerne dort hin, denn Doggilein stürtzt sich sofort auf sie, sie freut sich immer wenn ihre Labbyfreundin mal alleine ist...

Ratschläge und Vorschläge erspare ich mir nun wirklich mittlerweile, es sind zu viele in diesem Haus, doch letztendlich hat die Verantwortung mein lieber Nachbar mit dem Labby...aufgedrückt bekommen..,sozusagen ein schleichender Prozess, denn Doggi macht ja die Türen auf und bestimmt wohin sie geht...Sie werden jedenfalls noch eine Menge "Spass" haben, wenn der Opa nicht mehr mit ihr geht, denn er ist der einzige sie einigermassen im Griff hat..naja, er ist auch schon 72 und kann nicht mehr "hinterherrennen"...er liebt aber Hunde, doch dass reicht leider nicht immer.....Wollte ich gerade nur mal loswerden...Vielleicht wird es ja auch alles ganz toll und ich täusche mich

Wenn der Hund dabei ist, werden die Menschen gleich menschlicher.

wasserklops Offline




Beiträge: 1.529

05.05.2007 09:02
#9 RE: Maßlos enttäuscht antworten

....jetzt hat mir das Kind des Hauses "ein Geheimnis verraten"..."Papa will das die Greta (Dogge) Babys bekommt, denn er will auch eine behalten"...Musste mich zusammennehmen, dass ich den Kleenen nicht zu sehr anmaule. Mann muss dazu sagen, dass die Leute sich trennen und der Typ sowieso eigentlich fast nie zu Hause ist...ach was erzähle ich, mich hat´s einfach geärgert und tut es noch. Sie haben nicht mal geschafft den einen Hund zu erziehen. Ich muss jedoch sagen, sie ist echt ne ganz Verschmuste, hört aber so ungefährt 0.

Denkt der Kerl eigentlich die Hündinnen bekommen nur ein Welpen? Sagte nur zu dem Kind...das er für die "frohe" Botschaft bei mir an der falschen Adresse wäre...hätte aber lieber über seinen Vater "geschimpft"...aber dass mache ich natürlich nicht bei einem Kind..

Wenn der Hund dabei ist, werden die Menschen gleich menschlicher.

 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen